Die Hafencitytour (Elbphilharmonie / Speicherstadt / Hafen) von Unser Hamburg

136
0
TEILEN

Als besonderes Angebot gibt es bis 30.September 15% Rabatt, wenn ihr bei der Tourbuchung angebt, dass ihr über die Webseite GrosseFreiheitHamburg auf die Touren aufmerksam geworden seid. 

Hier könnt ihr buchen

 

Die HafenCitytour (Elbphilharmonie / Speicherstadt / Hafen) von Unser Hamburg

Hier gibt es die einmalige Gelegenheit, das Zusammenwachsen zweier gänzlich unterschiedliche Orte zu erleben: die historische Speicherstadt (UNESCO WELTKULTURERBE), der größte zusammenhängende Lagerhauskomplex der Welt und die HafenCity mit dem architektonischen Highlight Hamburgs, der Elbphilharmonie, gehen hier nahtlos ineinander über.

Gestartet wird mit einem unvergesslichen Ausblick über den Hamburger Hafen und Einblicke in dessen Geschichte. Auch die Rickmer Rickmers, ein Frachtsegelschiff, das heute ein Museum ist und die Cap San Diego finden ihre Erwähnung. Wir erklären gerne, warum das Feuerschiff zwar euren Durst löschen kann, aber nie ein Feuer gelöscht hat.

Zum Hafenpanorama gehören unter anderem das Dock Elbe 17, die Musicaltheater von König der Löwen und das Wunder von Bern. Die alte Hafenpolizei, welche heute als Dauerfilmort für eine bestimmte Polizeiserie genutzt wird liegt ebenso auf der Tour, wie so manche Brücke und die Kaffeerösterei, welche wir besuchen und wo man den Röstmeistern bei der Arbeit zusehen kann.

In direkter Nachbarschaft finden sich die weltgrößte Modelleisenbahn, das Miniatur Wunderland mit 1300 qm Schienen, auf denen 940 kleine emsige Züge fahren, und das Hamburg Dungeon, der Ort an den Schreckhafte besser nicht alleine gehen sollten.

Die HafenCity Tour führt anschließend am Kesselhaus, der ehemaligen Energiezentrale der Speicherstadt vorbei. Dort gibt es ein Modell der Hamburger Innenstadt und des Hafengebietes an dem HafenCity und Speicherstadt erklärt werden. Alle architektonischen Änderungen in der HafenCity und was sich noch in Planung befindet wird dort umrissen (außer an Montagen). Von dort geht es weiter, direkt in die HafenCity.

Der Traditionsschiffhafen begrüßt die Tour dort mit seinen historischen Schiffen. Die Magellan-Terrassen laden mit einem herrlichen Blick auf die Elbphilharmonie zum Verweilen ein. Das 110 Meter hohe Gebäude mit dem Glasaufbau erinnert an den Wellengang der Elbe.

Es geht vorbei am ersten Pocketpark, der in der HafenCity fertig gestellt wurde, dem Sandtorpark mit der HafenCity-Grundschule – deren Schulhof befindet sich auf dem Dach – bis hin zum Magdeburger Hafen. Dort steht die europäische Greenpeace Zentrale. Dort gibt es an einer Statue über die Legende um Klaus Störtebeker und seine Freibeuter einiges zu erfahren – auch, den Hinrichtungsort……

Die Tour führt weiter zu den Marco-Polo-Terrassen und dem Marco Polo Tower. Beide liegen direkt am Kreuzfahrtterminal, dem Zwischenstopp für große Cruiseliner, wie die AIDA Schiffe, TUI Mein Schiff und auch die Queen Mary 2, die mit einer Länge von 345,03 m eines der größten Passagierschiffe der Welt ist. Mit etwas Glück ist eines dieser Schiffe auch während der Tour vor Anker.

Ende derHafenCity Tour direkt an der Elbphilharmonie, hier besteht die Möglichkeit auf eigene Faust die Plaza zu besichtigen (ACHTUNG: keine Einlassgarantie; die Elbphilharmonie behält sich vor den Einlass selber zu organisieren. Eventuell fallen beim Einlass Kosten an).

Nach dieser Tour hat man einen wunderschönen, unvergesslichen Eindruck über die Schönheit der Hafenstadt erlebt und kann vergnügt und voller Begeisterung in den späten Nachmittag/Abend Hamburgs gleiten. Wer weiß, eventuell sogar mit einer Reeperbahntour?

Als besonderes Angebot gibt es bis 30.September 15% Rabatt, wenn ihr bei der Tourbuchung angebt, dass ihr über die Webseite GrosseFreiheitHamburg auf die Touren aufmerksam geworden seid. 

Hier könnt ihr buchen