Die Straße im 20. Jahrhundert

120
0
TEILEN

Nachtleben und anzügliche Tänze

Die Große Freiheit zählt seid den vierziger Jahren des 20. Jahrhunderts zu den beliebtesten Anlaufstellen des Kiez.  Damals eröffneten die Nachtclubs  und auf den Bühnen wurde von den “Darstellern” einiges  mehr als reiner Striptease dargeboten.

Die Beatles und der  Rock’n’Roll

Das war aber noch lange nicht alles. Livemusik prägte die Große Freiheit ebenso, wie das ungezügelte Leben in den Bars “nur für Männer”. Aus Liverpool kamen im Jahre 1960 die Beatles als noch unbekannte kleine Band nach Hamburg. Sie traten zunächst im Indra auf, später gastierten sie im Kaiserkeller und  im Star Club.  An diesen erinnert in einem Hinterhof bis heute ein Gedenkstein mit einer Auflistung jener Bands, die einst mit ihren E-Gitarren in den Clubs der Freiheit wirbelten. . Seit 2008 weist dem Besucher der aufwendig gestaltete Beatles-Platz in Form einer überdimensionierten Schallplatte den Weg in die Große Freiheit.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBesonderheiten der Großen Freiheit
Nächster ArtikelGastro Jobs in der Großen Freiheit
Erfahre die aktuellsten Informationen von der Großen Freiheit Hamburg direkt bei uns. Sichere dir exklusive Angebote, Freikarten und Rabatte für die Clubs, Bars und Rundgänge. Kennst du schon unseren Newsletter? Melde dich kostenlos an und erhalte alle Angebote einfach und direkt per E-Mail.